brühwarm

Denjenigen zuerst versorgen, der es am nötigsten braucht!

Gegenwärtig, in der Zeit der COVID-19-Pandemie, verbreitet ein Wort große Angst: Triage. Sie lässt viele Menschen befürchten, dass jene zuerst behandelt werden, bei denen die Erfolgsaussichten, im Falle einer Corona-Erkrankung zu überleben, am größten sind.

Margit Glasow hat darüber mit Dr. Leo Latasch gesprochen. Er ist Notfall- und Intensivmediziner und war zwischen 2006 und 2018 ärztlicher Leiter Rettungsdienst (ÄLRD) der Stadt Frankfurt. Latasch ist zudem Professor für Anästhesiologie und war bis April 2020 Mitglied des Deutschen Ethikrats.

Am Leben Sein – denn wir haben nur das eine

von Margit Glasow

Wie viel Lebenszeit ist uns gegeben? Niemand weiß es, zum Glück. Doch dass unsere Lebenszeit enden könnte, bevor wir unser Leben gelebt haben, das wollen wir, zumal in dieser hoch technisierten Zeit, in der so vieles möglich ist, nicht akzeptieren. Wir wollen diesen Gedanken beiseiteschieben. Was aber, wenn uns dieses Schicksal doch ereilt? Wenn wir nur noch kurze Zeit zu leben haben? Wenn eine Diagnose wie zum Beispiel Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) unsere Zukunftspläne zerstört? Ist das Leben dann noch lebenswert? Hat es noch einen Sinn? Oder ist alles zu Ende?

Mein Freund Balu. Was der Begleithund mit Kindern erlebt

Dieses Bilderbuch von Uta Krebs hat mich sehr begeistert, vor allem, so muss ich gestehen, die großartigen Bilder, die jedes Kind ansprechen dürften. Uta Krebs ist Erzieherin und Motopädin, arbeitete viele Jahre hundegestützt in einem Kindergarten und einer Erziehungsberatungsstelle. Das Buch ist im Ernst Reinhardt Verlag München erschienen.